Die neuesten Themen
» [Konoha] [Krankenhaus] Empfangs- & Wartezimmer
Sa Jan 23, 2016 12:21 pm von Admin

» [Konoha] [Akademie] Klassenzimmer
Sa Jan 23, 2016 12:19 pm von Admin

» [Konoha] [Akademie] Flure
Sa Jan 23, 2016 12:18 pm von Admin

» [Konoha] [Akademie] Pausenhof
Sa Jan 23, 2016 12:16 pm von Admin

» [Konoha] [Akademie] Sportplatz/Trainingsplatz
Sa Jan 23, 2016 12:15 pm von Admin

» [Konoha] [Akademie] Lehrerzimmer
Sa Jan 23, 2016 12:12 pm von Admin

» [Konoha] [Residenz] Ratszimmer
Sa Jan 23, 2016 11:59 am von Admin

» [Konoha] [Residenz] Büro des Hokagen
Sa Jan 23, 2016 11:56 am von Admin

» [Konoha] Straßen von Konoha
Sa Jan 23, 2016 11:51 am von Admin

Partner
free forum

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender


Waffen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Waffen

Beitrag von Admin am Sa Nov 28, 2015 4:06 pm

Waffen

Drahtseile
Funktion:
Sie werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu wie Ayatsuito no Jutsu oder Sōfūsha San no Tachi benutzen. Zudem sind sie in Kombination mit dem Katon: Ryūka no Jutsu äußerst wirkungsvoll. Die Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen. Dabei wäre nur vorausgesetzt, dass das Ziel sich in direkter Verbindung mit den Seilen befindet.
Anwendungsbereich:
fern - nah
Aussehen:
Sie sind kaum seh bar und aus Metall.
Voraussetzung:
Genin


Kunai
Funktion:
Kunai gehören zu den wichtigsten Waffen eines Ninja. Man kann an ihnen Fäden befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Außerdem sind Kunai nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern, zum abfedern oder zum Anbringen von Schriftrollen. Damit diese gezielter befördert werden können. Zum Blocken von Stichwaffen, die mit bloßer Hand nicht abgefangen werden können sind Kunais auch da.
Anwendungsbereich:
Mittel – nah
Aussehen:
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende. Der Ring dient dazu, sie besser halten zu können.
Voraussetzung:
jeder außer Nicht - Shinobi


Doppelter Kunai
Funktion:
Der doppelte Kunai ist ein spezielles Kunai, welches nicht wie ein normales Kunai nur eine Klinge, sondern noch eine zweite am Griff besitzt. Es kann sowohl als Wurfmesser als auch als Kampfmesser verwendet werden.
Diese Waffe wird auch in Kombination mit dem Oboro Bunshin no Jutsu und dem Doton: Dochū Eigyo no Jutsu eingesetzt.
Anwendungsbereich:
sich selbst
Aussehen:
Es sieht wie zwei zusammengesetzte Kunais ohne Ringe aus.
Voraussetzung:
Chunin


Kunai des fliegenden Donnergott
Funktion:
Mit Hilfe der Formel am Griff dieses Kunais kann man sich blitzschnell von einem Ort zum anderen bewegen. Dabei bewegt man sich mit sehr hoher Geschwindigkeit an die Stelle, an der das Kunai landet. Also überallhin wo man will, vorausgesetzt eines dieser Kunai befindet sich an diesem Ort.
Anwendungsbereich:
nah - fern
Aussehen:
Dieser Kunai hat drei Klingen und ist am Griff beschriftet. Ansonsten ist eigentlich alles gleich.
Voraussetzung:
Chunin, Hiraishin no Jutsu


Shuriken
Funktion:
Shuriken sind kleine Wurfgeschosse. Sie gehören wie die Kunai zu den wichtigsten Waffen eines Ninja. Shuriken sind schneller als Kunai, aber verletzen den Gegner umso weniger. Sie werden auch manchmal in Verbindung mit Jutsu zum Beispiel mit Shuriken Kage Bunshin no Jutsu verwendet.
Anwendungsbereich:
fern – nah, je nach Wurfkraft des Anwenders
Aussehen:
Sie sind sternförmig und aus Metall. Aber es gibt Ausnahmen wie Shuriken, die viel größer als normale sind. Diese werden später erklärt.
Voraussetzung:
jeder außer Nicht – Shinobi


Riesenshuriken
Funktion:
Der Shuriken hat dank seiner großen Dimension eine größere Durchschlagskraft. Allerdings muss man auch mehr Kraft im Umgang damit aufwenden.
Anwendungsbereich:
fern – nah, je nach Wurfkraft des Anwenders
Aussehen:
Der Riesenshuriken ist eine größere Form des normalen Shuriken
Voraussetzung:
Genin


Fūshashuriken
Funktion:
Der Shuriken hat dank seiner großen Dimension eine größere Durchschlagskraft. Allerdings muss man auch mehr Kraft im Umgang damit aufwenden.
Anwendungsbereich:
fern – nah, je nach Wurfkraft des Anwenders
Aussehen:
Das Fūshashuriken ist eine besondere Art der Shuriken. Er ist im Vergleich mit anderen Wurfsternen etwas größer und die vier Klingen können zusammengelegt werden, um Platz zu sparen.
Voraussetzung:
Genin


Shikomishuriken
Funktion:
Man holt diese Shuriken aus einem Siegel an seiner Hand und wirft sie auf den Gegner. Wenn man an einem Draht zieht lösen sich die Klingen.
Anwendungsbereich:
fern – nah, je nach Wurfkraft des Anwenders
Aussehen:
Das Shikomishuriken ist ein mit speziell Draht vorbereiteter Riesenshuriken.
Voraussetzung:
Genin


Makibishi
Funktion:
Makibishi sind Streumesser, die auf dem Boden verteilt werden, um die Bewegungsfreiheit des Gegners einzuschrenken und ihm Zeit zu nehmen, da er aufpassen muss, dass er nicht auf sie tritt.
Anwendungsbereich:
nah – fern, je nach Wurfkraft des Anwenders
Aussehen:
Sie sind sternförmig und aus Metall.
Voraussetzung:
jeder, außer Nicht-Shinobi


Senbon
Funktion:
Mit ihnen können auch Jutsu wie Jouro Senbon oder Ninpō: Samidare Kekka eingesetzt werden Deswegen trifft man oft auf Amegakureninja, die Senbon verwenden. Die Nadeln werden dazu benutzt um Feinde zu lähmen, indem sie in Richtung von vitalen Punkten des Körpers gestochen werden. Auch eignen sie sich hervorragend dazu mit Waffengift bestrichen zu werden. Ursprünglich stammen die Senbon aus der Medizin, wo sie zum Beispiel zur Akupunktur verwendet werden.
Anwendungsbereich:
nah – fern, je nach Wurfkraft des Anwenders
Aussehen:
Sie sind nadelförmig und aus Metall.
Voraussetzung:
Genin


Kins Senbon
Funktion:
Man benutzt die Senbon auch um den Gegner zu verletzen. Dabei versteckt man sie hinter dem Senbon mit Glöckchen ein anderes ohne Glöckchen. Während der Gegner nur auf das mit dem Glöckchen achtet, wird er von dem ohne getroffen. Diese Technik heißt Kage Senbon.
Anwendungsbereich:
mittel - nah
Aussehen:
Kins Senbon sind Wurfnadeln mit einem kleinem Glöckchen am Ende. Man befestigt manchmal auch Fäden an ihnen um die Glöckchen klingeln zu lassen und den Gegner abzulenken
Voraussetzung:
Chunin



Funktion:
Der Bō ist eine Waffe, die von einigen Ninja verwendet wird. Im Gegensatz zu einem Kunai oder einem Schwert, besticht er durch seine Reichweite und Flexibilität. So sind nicht nur Hiebe, sondern auch Stiche und andere Angriffe möglich.
Anwendungsbereich:
nah
Aussehen:
Es gibt ihn in verschiedenen Variationen, zum Beispiel aus Holz oder aus Metall. Es gibt auch ausziehbare Bōs.
Voraussetzung:
Genin


Scherenkneifer
Funktion:
Scherenkneifer ist eine Waffe, die man hauptsächlich nutzt, um seine Gegner zu enthaupten. Diese Waffe hat jedoch auch einen Nachteil. Durch die umständliche Konstruktion ist es für den Anwender nahezu unmöglich, eine Art des Nahkampfes ohne den Scherenkneifer zu bewerkstelligen.
Anwendungsbereich:
mittel - nah
Aussehen:
Sie ist an seinem rechten Oberarm gebunden und wird durch Bänder, welche um die Scherenarme gewickelt sind, mit der Hand geschlossen.
Voraussetzung:
Chunin


Metallklauen
Funktion:
Aus den Klauen kommen Ketten heraus, mit denen man seinen Gegner fesseln kann. Außerdem sind sie mit Gift versehen, weshalb immer Vorsicht geboten sein sollte.
Anwendungsbereich:
nah
Aussehen:
Eine Metallklaue ist, wie es der Name bereits sagt klauenförmig und aus Stahl hergestellt
Voraussetzung:
Chunin


Chakramesser
Funktion:
Sie bestehen aus einem besonderem Metall, welches Chakra aufnehmen kann. Man kann sie mit seinem Fūton - Chakra auffüllen, damit die Waffe verlängert wird und besser schneidet. Diese Technik heißt Hien.
Mit dem Chakramesser kann man sowohl schneiden, als es auch im Nahkampf als Schlagring verwenden. Auch basiert ein Jutsu der Nara auf den Chakramessern und das heißt Ninpō: Kage Mane Shuriken no Jutsu.
Anwendungsbereich:
nah
Aussehen:
Sie bestehen aus einem besonderem Metall, welches Chakra aufnehmen kann.
Voraussetzung:
Chunin


Kampfklaue
Funktion:
Sie bestehen aus einem besonderem Metall, welches Chakra aufnehmen kann. Man kann sie mit seinem Fūton - Chakra auffüllen, damit die Waffe verlängert wird und besser schneidet. Diese Technik heißt Hien.
Anwendungsbereich:
nah
Aussehen:
Sie ist an der Hand befestigt.
Voraussetzung:
Chunin


Muschelkeule
Funktion:
Die Muschelkeule ist eine Waffe, die man mit einer Schriftrolle heraufbeschwören und dem Gegner direkten Schaden zufügen kann. Die Waffe kann aber auch ihre Form verändern, was zur Folge hat, dass sie einem Vogel ähnlich wird. Manchen ist es sogar möglich seine Waffe, die verwandelt flugfähig ist, dann in dieser Form fernzusteuern, um so den Gegner unerwartet angreifen zu können.
Anwendungsbereich:
nah - fern
Aussehen:
Sie sieht normalerweise wie eine Muschel aus. Wenn sie fliegt sieht die Muschelkeule wie ein Vogel aus.
Voraussetzung:
Chunin


Regenschirme
Funktion:
Regenschirme werden sowohl als Schutz vor Regen als auch als Waffe benutzt. Manche benutzen einen Regenschirm, in dem Senbon versteckt sind. Mit ihm kann man die Technik Jouro Senbon einsetzen
Anwendungsbereich:
nah - fern
Aussehen:
Er sieht wie ein normaler Regenschirm aus.
Voraussetzung:
jeder, sogar Nicht - Shinobi


Shikomi Shindan
Funktion:
Shikomi Shindan ist ein Jutsu, bei dem ein Nadelwerfer an dem Arm des Anwenders angebracht werden muss, damit es funktionieren kann. Der Anwender feuert dabei giftige Nadeln aus diesem Nadelwerfer. Da der Nadelwerfer, bevor er benutzt wird im Ärmel des Anwenders versteckt ist, kann er ihn zu Überraschungsangriffen nutzen.
Anwendungsbereich:
nah - fern
Aussehen:
Da der Nadelwerfer, bevor er benutzt wird im Ärmel des Anwenders versteckt ist, kann er ihn zu Überraschungsangriffen nutzen und ist dort mit einigen Schnallen befestigt.
Voraussetzung:
Chunin


Kyodai Sensu
Funktion:
Mit dieser Waffe kann man starke Winde erzeugen und so z. B. Ziele zerschneiden.
Anwendungsbereich:
nah - fern
Aussehen:
Der Kyodai Sensu ist ein großer Fächer, den einige Sunaninja bei sich tragen.
Voraussetzung:
Genin


Vierschuss ~ Armbrust
Funktion:
Die Vierschuss-Armbrust besitzt vier Pfeilschienen, wodurch sie somit vier Bolzen auf einmal verschießen kann, was zwar die Genauigkeit drastisch senkt, es dem Schützen aber erlaubt, den Gegner mit einem Pfeilhagel einzudecken. Die Waffe wird anscheinend mit der Hand unter Zuhilfenahme des Fußbügels an der Spitze gespannt, was auf eine mittlere Durchschlagskraft im Vergleich zu anderen Armbrüsten hindeutet.
Neben normaler Munition können auch Brandpfeile oder mit Kibakufuda präparierte Bolzen verschossen werden.
Anwendungsbereich:
nah - fern
Aussehen:
Die Vierschuss-Armbrust sieht fast wir eine normale Armbrust aus. Aber sie besitzt vier Pfeilschienen, wodurch sie somit vier Bolzen auf einmal verschießen kann
Voraussetzung:
Chunin


Sonderlautsprecher
Funktion:
Der Sonderlautsprecher ist eine eiserne Apparatur, die man um seinen rechten Unterarm geschnallt hat. Mit diesem "Tonverstärker" kann der Anwender Kyōmeisen einsetzen. Mit dem Jutsu wird ein Überschallton erzeugt, der das Gleichgewicht des Gegners stört. Schließlich wird dieser völlig verwirrt oder sogar bewusstlos.
Anwendungsbereich:
nah - fern
Aussehen:
Es sind Art eiserne Übersetze mit Löcher für die Arme.
Voraussetzung:
Genin


Luftventile
Funktion:
Es sind Kanäle, von denen sich je einer in einem Arm des Anwenders befindet. Seine Jutsu basieren hauptsächlich auf diesen Ventilen, mit denen er Luftdruck- und Schallwellen erzeugt.
Jedoch haben diese Luftventile auch seine Schwachstellen im Kampf gegen zum Beispiel einen Aburame, der die Kanäle mit seinen Kikaichū verstopft. So kann das Chakra des Anwenders nicht mehr entweichen und staut sich in seinen Armen. Als die Arme voll mit Chakra gefüllt sind, platzen sie, wodurch der Anwender schlussendlich besiegt wird.
Anwendungsbereich:
nah - fern
Aussehen:
Es sind Kanäle, von denen sich je einer in einem Arm des Anwenders befindet. Die Ventile befinden sich an seinen Handinnenflächen, die Kanäle reichen aber weit in den Arm hinein.
Voraussetzung:
Genin


Kibakufuda ~ Kibakusatsu
Funktion:
Als Kibakufuda werden Papierzettel bezeichnet. Diese sind mit einer Feuerbeschwörungsformel beschriftet und sie ermöglichen, dass entweder die Technik Kibakufuda: Kassei von fern gezündet werden kann oder das Papier bei Annäherung eines Feindes explodiert.
Es ist allerdings auch bekannt, dass eine Briefbombe sollte sie entdeckt werden, neutralisiert werden kann, indem man sie berührt. Dabei muss man nur noch das Chakra konzentrieren und sie ist entschärft.
Anwendungsbereich:
nah - fern
Aussehen:
Es ist einfach ein mit einem Siegel beschrifteter Zettel.
Voraussetzung:
Genin


Kemuri Dama
Funktion:
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.
Anwendungsbereich:
nah - fern, je nach Wurfkraft des Verwenders
Aussehen:
Es sind kleine Dosen mit Rauchinhalt und haben einen Hacken oder so oben.
Voraussetzung:
Genin


Glutkugeln
Funktion:
Sie sind Kugeln, die mit einer speziellen Substanz bearbeitet werden. Sollte man sie zerbeißen, beginnen sie sich leicht zu erhitzen und zu glühen. Mit Hilfe dieser Kugeln kann der Anwender leichtentzündbare Stoffe zum Brennen bringen, was ihm zu einer leichteren Flucht verhelfen kann.
Anwendungsbereich:
nah
Aussehen:
Sie sind kleine glühende Kugeln.
Voraussetzung:
Genin


Blendgranate
Funktion:
Eine Blendgranate erfüllt denselben Sinn wie Lichtkugeln. Betätigt man einen Auslöser an der Granate, entsteht eine Explosion, von der ein grelles Licht ausgeht. Dieses Licht soll dazu dienen den Gegner zu blenden, was einen Angriff vereinfacht.
Anwendungsbereich:
nah - mittel
Aussehen:
Sie sehen einer Kemuri Dama ähnlich.
Voraussetzung:
Genin


Hikaridama
Funktion:
Hikaridama sind kleine Bomben, die bei der Explosion ein starkes grelles Licht ausstrahlen. Man kann sie beispielsweise dazu benutzen, den Gegner zu blenden.
Sie werden öfters vom Nara-Clan verwendet, um einen größeren Schatten zu erzeugen. Dadurch wird eine größere Reichweite für das Ninpō: Kage Mane no Jutsu erlangt.
Anwendungsbereich:
nah - mittel
Aussehen:
Sie sehen wie eine kleine Kugel aus.
Voraussetzung:
Genin


Eisbomben
Funktion:
Dies sind Eisbomben, die, wenn sie ihr Ziel berühren, explodieren, wodurch viele Eisstacheln entstehen.
Anwendungsbereich:
mittel - nah
Aussehen:
Sie sehen wie kleine Kugeln aus
Voraussetzung:
Chunin
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 27.04.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen http://nnge.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten